Häufig gestellte Fragen

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Fragen

Was bedeuten die Buchstaben und Ziffer bei den unterschiedlichen Kohtenblättern?

Die Bezeichnungen der Kohtenblätter beziehen sich auf die unerschiedliche Konfektion der Erdstreifen / Seitenwände. Ebenfalls ersichtlich ist das Einführungsjahr des jeweilgen Modells.

Was bedeuten die Bezeichnungen KD38 und KD24?

Diese Bezeichnungen sind Produktnamen des Herstellers und stehen für verschiedene Stoffqualitäten. KD38 ist die normale Qualität mit ca. 280 g/m². KD24 ist die schwere Qualität mit ca. 340 g/m².

Wie ist das mit der Haltbarkeit der Folienfenstern? Werden die irgendwann spröde oder verkleben?

Die Folienfenster sind aus speziellem Folienmaterial, welches nicht nur bei unseren Jurten Verwendung findet, sondern auch in den typischen Haus- und Vorzelten eingesetzt werden. Generell ist unsere Beobachtung, dass sich die Folien bewährt haben und lange Jahre ihre Dienste tun. Vereinzelt gibt es tatsächlich alte Planen, die verkleben, oder brüchig werden. Dies kann jedoch vorwiegend auf eine falsche Lagerung zurückgeführt werden. So trocknet z.B. Feuchtigkeit zwischen den Folien nicht ab. Auch ist eine Lagerung in Räumen problematisch, in denen auch Lösungsmittel (alte Farben) gelagert werden.

Kann ich meine Jurte ganzjährig stehen lassen?

Neben mechanischen Belastungen, z.B. durch Stürme, schaden Moose, Flechten und Algen dem Stoff. Durch Pollen, Staub und Feuchtigkeit bildet sich auf dem Stoff ein grünlicher Belag, eine gute Lebensgrundlage für diese Organismen. Sie entwickeln sich zuerst oberflächlich und dringen dann tiefer in der Stoff ein, zehren von den Fasern und brechen diese auf. Jede kürzer die Baumwollfasern werden, desto brüchiger wird der Stoff und irgendwann tauchen die ersten hellen Stellen auf, die sich schnell zu echten Löchern ausweiten. Zusätzlich belasten deine Jurte Verunreinigungen, wie Vogelkot, Abgase und Niederschläge (saurer Regen, Saharasand, usw.). Hier findest du ausführliche Informationen, was du für einen ganzjährigen Aufbau beachten solltest.

Fragen zur Schlaufenjurte

Sind Schlaufen grundsätzlich genau so stabil wie Knöpfe?

Die Verbindung ist mindestens ebenso stabil und für eine einzelne Jurte völlig ausreichend. Knopf und Knopfloch sind jedoch kraftschlüssiger, für größere Konstruktionen ist dies von Vorteil.

Werden die Planen am Dach geknüpft oder auch mit Schlaufen verbunden?

Bei der Schlaufenjurte sind alle Verbindungen mit Schlingen und Ösen.

Hat das Dach einen Tropfschutz?

Bei der Schlaufenjurte haben alle Dächer eine Traufkante.

Fragen zum Zubehör =

Wie lange müssen die Abspannschnüre sein?

Die ideale Länge für ein Abspannseil hängt von der Seitenhöhe deiner Jurte ab. Bis 165 cm Seitenhöhe reichen gute 3 Meter. darüber sollten es eher 4,5 Meter sein.

Fragen zum Jurtengerüst

Welche Lattenmaße braucht es für das Jurtengerüst?

Im Lieferumfang des Jurtengerüst sind nur die Steckwinkel enthalten. Die notwendigen Latten sind selbst zu beschaffen oder anzufertigen. Die Maße hierfür sind wie folgt:

Jurte, Durchmesser 6 Meter, Seitenhöhe 165 cm, Dach mit Traufkante

  • 24 Latten zu je 157 cm
  • 12 Latten zu je 155 cm

Jurte, Durchmesser 6 Meter, Seitenhöhe 165 cm, Dach ohne Traufkante

  • 24 Latten zu je 157 cm
  • 12 Latten zu je 150 cm

Super-Großjurte, Durchmesser 8 Meter, Seitenhöhe 209 cm, Dach mit Traufkante

  • 32 Latten zu je 157 cm
  • 16 Latten zu je 199 cm

Fragen zur Pflege

Wie imprägniere ich die Stoffe von Kohte und Jurte?

Die ersten paar Jahre brauchen die Zeltstoffe keine weitere Imprägnierung, da diese bereits ab Werke wasserabweisend und fäulnishemmend imprägniert sind. Mehr dazu liest du in unserem Artikel über das Imprägnieren

Was kann ich tun, wenn meine Jurte schimmelt?

Schimmel ist nicht nett und wenn er mal richtig im Stoff sitzt ist nicht mehr viel zu retten. Was du am besten tun kannst, liest du in unserem Artikel über Schimmel nach.

Fragen zu sonstiger Ausrüstung

Bei unserer Feuerhand Laterne läuft an der Falz am Tankboden das Öl aus, daher würde ich gerne wissen, ob das normal ist?

Meist tritt diese "Undichtigkeit" an der Feuerhand auf, wenn die Lampe zu voll befüllt wird. Der Brennstoff kriecht dann und es schaut so aus, als ob die Lampe am Boden undicht wäre. Bitte befülle die Lampe bis max. untere Kante des Einfüllstützen. Evtl. ist die Lampe außen noch sorgfältig abzuwischen. Dann sollte der Fehler behoben sein.