Wildgänse rauschen durch die Nacht

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wildgänse rauschen durch die Nacht

Datei:Wildgänse rauschen durch die Nacht.jpg

Text Walter Flex
Melodie Robert Götz (1892–1978)
Urheberrecht
Nur der Liedtext ist Gemeinfrei. dieser kann beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden. Für die Melodie liegen alle Rechte beim Autor.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x

Wildgänse rauschen durch die Nacht
Mit schrillem Schrei nach Norden –
Unstäte Fahrt! Habt acht, habt acht!
Die Welt ist voller Morden.

Fahrt durch die nachtdurchwogte Welt,
Graureisige Geschwader!
Fahlhelle zuckt, und Schlachtruf gellt,
Weit wallt und wogt der Hader.

Rausch’ zu, fahr’ zu, du graues Heer!
Rauscht zu, fahrt zu nach Norden!
Fahrt ihr nach Süden übers Meer –
Was ist aus uns geworden!

Wir sind wie ihr ein graues Heer
Und fahr’n in Kaisers Namen,
Und fahr’n wir ohne Wiederkehr,
Rauscht uns im Herbst ein Amen!

siehe auch