Muss i denn zum Städtele hinaus

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muss i denn zum Städtele hinaus

Datei:Muss i denn zum Städtele hinaus.jpg

Text 2.+3. Strophe: Heinrich Wagner
Melodie Volkslied
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von Michael Nausch
% Kontakt: michael@nausch.org (PGP public-key 0x2384C849) 

\version "2.16.0"
\header {
%  title = "Muss i denn zum Städtele hinaus" 	  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text 2.+3. Strophe: Heinrich Wagner"    % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = "  "                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Volkslied"			  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = "  "                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}


akkorde = \transpose f c \chordmode { \germanChords
  \repeat volta 2 { s4 f2 bes f1 f g,2:m c f2. } 
  \repeat volta 2 { s4 c1:7 f bes f1 f1 f1 f1 g,2:m c f2. }
}

melodie = \transpose f c \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 4/4
  \tempo 4 = 120
  \key f\major
  \partial 4
  \autoBeamOff
  \repeat "volta" 2 {
    f8 g a4 a8 c bes4 bes8 d c8. c16 c8 bes a2 \breathe c8. c16 c8 bes a4 a8 c %\break
   bes4 bes g c a2 r4
  }
  \repeat "volta" 2 {
  	f8 a g4. a8 bes4 g a4. bes8 c4 \breathe c8 c \break 
    d4 d4 f e8 ([d]) c2 r4  f,8 a c4 c8 d c4 c8 f\break
    c8. c16 c8  bes a2 \breathe c8. c16 c8 bes a4 a8 c bes4 bes g c a2 r4
  }
%  \bar "|."
}

text = \lyricmode {
 \set stanza = "1."
	Muss i denn, muss i denn zum _ Städ -- te -- le hi -- naus, Städ -- te -- le  hi -- naus und _
	du, mein Schatz, bleibst hier? 
	Kann i gleich net all -- weil bei dir sein, han i doch mein' Freud an dir;
	wenn i komm, wenn i komm, wenn i wie -- der wie -- der komm, wie -- der wie -- der komm, kehr i ein, mein Schatz bei dir.
}

wdh = \lyricmode {
	Wenn i komm, wenn i komm, wenn i wie -- der  wie -- der komm, wie -- der wie -- der komm, kehr i ein, mein Schatz bei dir. Wenn i 
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \layout { }
}

\score {
  \unfoldRepeats
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
  >>
  \midi { }
}


2. Wie du weinst, wie du weinst, dass i wandere muss,
wandere muss, wie wenn d'Lieb' jetzt wär' vorbei
sind au drauß, sind au drauß der Mädele viel,
Mädele viel, lieber Schatz, i bleib dir treu!
Denk du net, wenn i 'ne andre seh', so sei mein' Lieb vorbei.
Sind au drauß, sind au drauß der Mädele viel,
Mädele viel, lieber Schatz, i bleib dir treu.

3. Über's Jahr, über's Jahr, wenn mer Träubele schneidt,
Träubele schneidt, stell' i hier mi wiedrum ein;
bin i dann, bin i dann dein Schätzele noch,
Schätzele noch, so soll die Hochzeit sein.
Über's Jahr, da ist mein Zeit vorbei, da g'hör i mein und dein.
Bin i dann, bin i dann dein Schätzele noch,
Schätzele noch, so soll die Hochzeit sein.

siehe auch