Kleine Blumen, kleine Blätter

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleine Blumen, kleine Blätter

Datei:Kleine Blumen, kleine Blätter.jpg

Text Johann Wolfgang von Goethe (1771)
Melodie Karl Blum (1816)
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung

% Dieses Notenblatt wurde erstellt von Michael Nausch
% Kontakt: michael@nausch.org (PGP public-key 0x2384C849) 

\version "2.16.0"

\header {
%  title = "Kleine Blumen, kleine Blätter"	  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "		                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: Johann Wolfgang von Goethe (1771) " % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Melodie: Karl Blum (1816)"	  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  composer = " "
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}

akkorde = \chordmode {
  %\germanChords
	f2. c2. c2.:7 c4:7 f s bes2. f2 s4 c2.:7 c4:7 f s
  %\repeat "volta" 2 {   }
}


melodie = \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 3/4
  \tempo 4 = 100
  \key f\major
  \autoBeamOff
  %\partial 4 % 1/4 Auftakt
	f8 a c c a f f ([e]) e4 r c8 bes' bes bes c bes bes4 (a) r
	f8 d' d e f e d ([c]) c4 r bes8 c d c bes f g4 (f) r     
  %\repeat "volta" 2 {  }
  \bar "|."
}


text = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
	Klei -- ne Blu -- men, klei -- ne Blät -- ter,
	streu -- en mir mit leich -- ter Hand
	gu -- te jun -- ge Frü -- lings -- göt -- ter
	tän -- delnd auf ein lus -- tig Band.  
}


wdh = \lyricmode {
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
%    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \layout { }
}

\score {
  \unfoldRepeats
  <<
        \new ChordNames { \akkorde }
        \new Voice = "Lied" { \melodie }
  >>    
  \midi { }
}


2. Zephyr, nimm's auf deine Flügel,
schling's um meiner liebsten Kleid!
Und so tritt sie vor den Spiegel
all in ihrer Munterkeit.

3. Sieht mit Rosen sich umgeben,
selbst wie eine Rose jung.
Einen Blick, geliebtes Leben!
Und ich bin belohnt genug.

4. Fühle, was dies Herz empfindet,
reiche frei mir deine Hand,
und das Band, was uns verbindet,
sei kein schwaches Rosenband.