Spezialspinne Gigaset

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kette und Rauchloch in einem Gigaset
Skizze Kette Gigaset

Bei einem Gigaset (6 Kohtenblätter und 6 Zwischendachplanen) braucht es eine spezielle Kette, da die Zugkräfte zur Mitte hin nicht den Nahtlinien im Dach entspricht. Würden wir einfach alle Ösen zum Mitte hin abspannen, spannt das Dach sich nicht sauber auf und es kann an manchen Ösen zu einer Überlastung und damit zu Schäden führen.

Um das ganze zu verhindern kann man die Kräfte der Kette mit Y-Stücken umlenken (siehe Zeichnung). So heben sich die Kräfte gegenseitig auf. So kann man die Jurte gefahrlos mit der Kette aufbauen.

Im Fachhandel gibt es bisher eine solche Kette nicht fertig zu erwerben.

Bauanleitung

Die Bauanleitung ist von Markus Kiefer. Er schreibt uns dazu: "Gesagt getan, also ran an das selber bauen. Ich habe mir Ketten, Schäkel und Karabiner besorgt. Bauzeit lag bei ca. 2 Stunden, die Kosten waren ca 60,- € für das ganze Material".

Material

  • 20 m Kette
  • 6 Karabiner
  • 15 Schäkel (habe die 0,75t genommen die waren groß genug)
  • Eine Öse für das Seil durch zu Schlaufen

Zuerst habe ich mir eine Grundplatte in dreieckiger Form gebaut. Habe dazu eine Dreibein-Platte auseinander gebaut. Die hatte schon die perfekten Maße, Löcher vergrößert, Schäkel durch...

Die Aufhängung in der Mitte

Dann habe ich in der Mitte eine Schraube befestigt. Weiß gerade nicht wie die Heißt. Mit Mutter gekontert und fest gepunktet.

Aufhängung der Kette fürs Gigaset

Jetzt habe ich mir die Ketten zurecht geschnitten und mit Schäkel und Karabiner versehen. Die Maße könnt ihr auf der Skizze angucken. Die Maße auf der Skizze oben beziehen sich immer bis zur Gabelung.

Nun ist die tolle Kette Fertig und einsetzbar. Kleiner Tipp ihr solltet sie mit einem Flaschenzug hochziehen, da sie sonst inkl. Dach echt schwer wird!!!