Hefeteig

From Jurtenland-Wiki
Jump to: navigation, search

Zutaten

  • 1 kg Mehl
  • 20 g Salz
  • 1 Packung Hefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)
  • 600 ml Wasser

Tipps

Hefe: Weniger ist mehr!

Auch wenig Hefe reicht aus, um einen Teig zum gehen zu bringen. Es braucht einfach etwas mehr Zeit, schmeckt aber dafür nicht so sehr nach Hefe. Es reicht also die Hälfte oder noch weniger, als auf der Packung der Hefe angegeben.

Salz: Bloß nicht zu wenig!

Beim Salz wiederum sind die meisten lieber vorsichtig und nehmen lieber ein bisschen weniger, aber ich mag kein fades Brot und nehme lieber ein wenig mehr. Das muss also jeder für sich nach seinem Geschmack entscheiden. Es lohnt sich etwas zu experimentieren.

Mehl: Der entscheidende Faktor!

Was nutzt der ganze Zauber des Brotbackens, wenn du an der wichtigsten Zutat sparst. Gönne dir ein gutes Mehl, denn die Unterschiede sind gewaltig. Selbst backe ich gerne mit den Bio-Mehlen unserer regionalen Mühle. Für Flammkuchen, Gebäck usw. nutze ich der das 550er, für herzhaftere Sachen auch gerne das 1050er.

Zubereitung

mit Trockenhefe

Der einfachste Weg zu einem guten Hefeteig geht mit Trockenhefe:

  • Mehl, Trockenhefe und Salz zusammen in eine Schüssel geben
  • Vermischen
  • Wasser hinzu geben
  • Fünf Minuten gut durchkneten
  • Je nach Konsistenz mit etwas Wasser oder Mehl den Teig einstellen, bis er geschmeidig ist, aber nicht mehr an der Schüssel und den Händen klebt
  • 1 Stunde ruhen lassen
  • Nochmal kurz Durchkneten
  • Teiglinge wirken
  • 1 Stunde ruhen lassen
  • Backen

mit frischer Hefe

  • mit etwas Mehl, Wasser, Hefe und eine kleinen Prise Zucker einen Vorteig herstellen
  • kurz ruhen lassen, bis die Hefe arbeitet
  • dann weiter wie oben