Biwaksack

From Jurtenland-Wiki
Jump to: navigation, search

Dieser Schlafsacküberzug ist mehr als ein einfacher Biwaksack. Besonders in der Kohte oder Jurte schützt er deinen Schlafsack samt Isomatte vor Dreck und Funkenflug. Du packst einfach alles in deinen Schlafsacküberzug, der wasserdichte Boden ersetzt Bodenplane oder Poncho. Die Baumwolle der Oberseite schützt deine Schlafsack und die aufblasbare Isomatte vor den meisten Brandlöchern.

Und wenn du magst, rollst du am nächsten Morgen einfach eine komplette Bedroll aus Biwak, Schlafsack und Isomatte. So hast du für den Transport alles regensicher verpackt.

  • Oberseite: Kohtenstoff, 100% Baumwolle
  • Unterseite: Light Tex, 100% Polyester

Light Tex ist ein Polyestergewebe mit einseitiger Acrylat-Beschichtung. Durch die Verwendung von Monofilgarnen für das Trägergewebe ist die beschichtete Seiten im Gegensatz zu Airtex glatt und somit gut abwaschbar.

Biwaksack

  • Länge: ca. 210 cm
  • Breite: ca. 95 cm
  • Packmaß: 30x 15 cm
  • Gewicht: ca. 1190 Gramm

Biwaksack XL

  • Länge: ca. 225 cm
  • Breite: ca. 105 cm
  • Packmaß: 35x 17 cm
  • Gewicht: ca. 1420 Gramm

Videos

Biwaksack XL

Rezensionen

Mittlerweile gibt es einige Rezensionen unseres Biwaksack auf Youtube. Dort gewinnt ihr einen Eindruck über die Einsatzmöglichkeiten und Details.

Waldmikel
Outdoor Minimalist
Azze, der Buschpirat
Azze, der Buschpirat
Didi W.

Fragen & Antworten zum Biwaksack

Wie dicht ist der Biwacksack?

Die Oberseite des Biwaksack ist aus 100% Baumwolle. Dieser Stoff ist ab Werk bereits wasserabweisend und fäulnishemmend imprägniert. Bei seiner Verwendung als Zeltstoff ist dieser mit einer Wassersäule vom 300 mm als absolut dicht zu bezeichnen.

Bei der Anwendung für einen Biwaksack liegt der Stoff allerdings flächig auf dem Schlafsack und ist nicht gespannt. Der Biwak ist bei normalem Regen recht lange, aber nicht dauerhaft dicht. Nieselregen und Schnee verträgt er ohne Einschränkungen. Bei Starkregen sind die Regenabdeckleiste und das Kopfloch potentielle Undichtigkeiten.

Im alltäglichen Gebrauch bekommt der Biwaksack gute Rückmeldungen hinsichtlich seiner Dichtigkeit. Vor allem die Atmungsaktivität der Baumwolle verhindert Kondenswasser, welche meist für viel mehr Nässe im Schlafsack sorgt, als evtl. einzeln eindringende Tropfen.

Gibt es Kondenswasser im Biwaksack?

Die Oberseite des Biwak ist aus 100% Baumwolle. Dort ist kaum Kondenswasser zu erwarten. Die Unterseite ist aus Polyester. Hier kann sich bei kalten Temperaturen etwas Kondenswasser niederschlagen. Dies ist im Allgemeinen jedoch zu vernachlässigen.

Erweitert der Biwaksack den Komfortbereich beim Schlafen?

Dadurch, dass du deutlich trockener schläfst, weil kaum Feuchtigkeit im Biwak bleibt, durch die zusätzliche Luftschicht und Windschutz, gewinnst du (je nach persönlichem Empfinden) ca. 5 °C, die du zu den Werten deines Schlafsack addieren kannst.

Wo wird der Biwaksack hergestellt?

Der Biwaksack wird von Tortuga in Reichenau-Waldsiedlung in Deutschland am Bodensee genäht. Die Stoffe dafür werden in der EU hergestellt.

Gibt es bereits eine Abdeckung für das Kopfloch?

Eine zusätzliche Abdeckung für den Kopfbereich stand als Idee im Raum. Diese Idee haben wir mangels Nachfrage jedoch nicht weiter verfolgt.

Kann ich den Biwaksack waschen?

Nein! Der Biwaksack kann nicht gewaschen werden. Sowohl der Baumwollstoff auf der Oberseite, also auch der Boden sind technische Zeltgewebe, die nicht zum Waschen vorgesehen sind. Eine Wäsche würde der Imprägnierung schaden, Farben auswaschen und der Stoff würde seine Maßhaltigkeit verlieren. Um den Biwaksack zu pflegen, raten wir dazu, diesen einfach mit einer weichen Bürste anzubürsten. Was sich damit nicht entfernen lässt, trägt zur Patina bei.

Reparatur

Sollte doch einmal eine Reparatur der Biwaksack nötig sein, so ist das schnell gemacht.

Oberseite

Kleine Löcher im Kohtenstoff lassen sich einfach kleben. Bis zur Stecknadelgröße eines Loches kannst du einfach etwas wasserfesten Holzleim ins Loch tupfen. Bei größeren Löchern klebst du einfach ein Stück Stoff mit wasserfestem Holzleim auf den Schaden.

Eine genaue Anleitung findest du im Youtube-Kanal von Jurtenland Zelte einfach mit Holzleim flicken

Zelte mit Holzleim flicken

Ebenfalls zum Kleben eignet sich der Zweikomponentenkleber Technicoll 8044 mit Härter 8355.

Unterseite

Der Boden aus Light Tex kann entsprechend mit Textilkleber repariert werden.

Imprägnieren

Sollte es notwendig werden, dann kannst du den Biwaksack genauso wie unsere Kohten und Jurten imprägnieren.

Entwicklungen

Bodenplane

Das verwendete Material für die Bodenplane hat zwei unterschiedliche Seiten. Eine rauhe Gewebeseite und eine glatte, beschichtete Seite aus Acrylat.

Ob die Acrylatbeschichtung innen oder außen ist, tut der Dichtigkeit kein Abbruch und wir waren erst der Überzeugung, dass es gut ist, die glatte Seite Außen zu haben. Die Rückmeldungen sagen aber, dass die Beschichtung außen bei häufigem Gebrauch Kratzer bekommt und zum einen nicht mehr hübsch ausschaut und dann doch das Risiko besteht, dass sich die Beschichtung abnutzt.

Wir haben dies mit dem Hersteller der Stoffe diskutiert und uns entschlossen künftig die rauhe, widerstandsfähigere Seite nach aussen zu nehmen.

siehe auch

Bezugsquelle