Zelte bemalen

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

http://www.jurtenland.de/content/wie-kann-ich-eine-jurte-bemalen

Verziertes Schwarzzelt, Bundeslager CPD 2008

Die Frage nach dem Bemalen von Jurten und deren Einzelteile wird uns häufiger gestellt. Und zwar vor allem nach der richtigen Farbe. Dazu gibt es aus unserer Sicht drei praktikable Lösungen, welche folgende Voraussetzungen erfüllen, bzw. auch nicht erfüllen müssen:

  • Weder Stoff noch Imprägnierung sollten durch die Farbe einen Schaden nehmen
  • Waschecht braucht die Farbe nicht sein (die Planen sollten sowieso nicht gewaschen werden), jedoch feuchtes, regnerisches Wetter aushalten ohne abzufärben.
  • Die Farben sollten eine gute Deckkraft haben, vor allem, weil oft auch auf schwarz Planen gemalt wird.
  • Die Farben sollten lichtecht und abriebfest sein.
  • Gegen Reinigungsmittel brauchen sie nicht resistent zu sein, da diese nicht verwendet werden.

Acrylfarbe

Mit Acrylfarbe sind sicherlich schon hunderte von Tipis mit großflächigen Motiven bemalt worden. Die Farbe ist gut für Stoff geeignet und lässt sehr feines Arbeiten sowie das Mischen der Farben zu. Die Haltbarkeit überzeugt und obwohl das Motiv recht hart wird bricht die Farbe beim Zusammenlegen der Planen nicht auf.

Stofffarbe / Siebdruckfarbe für Stoff

Sicher die professionellste Lösung, jedoch meist teuer und aufwändig. Zu beachten ist vor allem, ob die Farben für dunkle Textilien geeignet sind. Manche Farben müssen zudem nach dem bemalen noch fixiert werden. Vor allem bei großen Flächen kann dies schwierig sein.

Dispersionsfarbe (Abtönfarbe)

Auch die klassische Dispersionsfarbe aus dem Baumarkt bringt auf der Zeltbahn ein passables Ergebnis. Sie deckt sehr gut, hält gut und ist auch recht dauerhaft. Allerdings brechen die Motive beim Zusammenlegen der Planen und mit der Zeit sieht dies etwas bröselig aus.

Viereckzeltbahn mit Flexfoliendruck

Eine Alternative zum Bemalen wäre noch das Bedrucken der Planen. Selbst bieten wir das Beschichten der Planen mit speziellen farbigen Folien an. Dies ist besonders dann interessant, wenn Motive sehr exakt übernommen werden sollen.