Zehn kleine Negerlein

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zehn kleine Negerlein

Datei:Zehn kleine Negerlein.jpg

Text F. H. Benary (1885)
Melodie Volkslied
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x

\version "2.16.0"

\header {
%  title = "Zehn kleine Negerlein"		  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%%%%%  subtitle = " "		                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: "			  	  % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Melodie: " 			  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  composer = "volkstümliches Spiellied"
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
}

\layout {
  indent = #0
}

akkorde = \chordmode {
  \germanChords
    f2 f f4 c f2 c:7 f c:7 f
    % \repeat "volta" 2 { s1 }
}

melodie = \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 2/4
  \tempo 4 = 100
  \key f\major
  \autoBeamOff
  %\partial 4 % 1/4 Auftakt
	f4 f8. f16 f8 c c c f f g g a4. \breathe a8
	bes bes  g g a a f f g g e e f2
  %\repeat "volta" 2 {   }
  \bar "|."
}

text = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
Zehn klei -- ne Ne -- ger -- kna -- ben schlach -- te -- ten ein Schwein;
Der ei -- ne stach sich sel -- ber tot, da blie -- ben nur noch neun.
}

wdh = \lyricmode {
	
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
%    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \layout { }
}

\score {
  \unfoldRepeats
  <<
        \new ChordNames { \akkorde }
        \new Voice = "Lied" { \melodie }
  >>    
  \midi { }
}

2. Neun kleine Negerknaben, die gingen auf die Jagd;
Einer schoss den andern tot, da waren’s nur noch acht.

3. Acht kleine Negerknaben, die gingen und stahlen Rüben;
Den einen schlug der Bauer tot, da blieben nur noch sieben.

4. Sieben kleine Negerknaben begegnen einer Hex’;
Einen zaubert sie gleich weg, da blieben nur noch sechs.

5. Sechs kleine Negerknaben gehn ohne Schuh und Strümpf;
Einer erkältet sich zu Tod, da blieben nur noch fünf.

6. Fünf kleine Negerknaben, die tranken bayrisch’ Bier;
Der eine trank, bis dass er barst, da waren’s nur noch vier.

7. Vier kleine Negerknaben, die kochten einen Brei;
Der eine fiel zum Kessel rein, da blieben nur noch drei.

8. Drei kleine Negerknaben spazierten am Bau vorbei;
Ein Stein fiel einem auf den Kopf – da blieben nur noch zwei.

9. Zwei kleine Negerknaben, die wuschen am Nil sich reine;
Den einen fraß ein Krokodil – da blieb nur noch der eine.

10. Ein kleiner Negerknabe nahm sich 'ne Mama;
Zehn kleine Negerknaben sind bald wieder da.

Siehe auch