Wie hoch sitzt der Bund?

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wie hoch sitzt der Bund an einer normalen Jurte?
Es ist eine der Gretchenfragen im Jurtenbau. Wie hoch soll der Bund an den Mittelstangen sein? Wie alles bei dieser sehr flexiblen Materie ist dies gar nicht so universell zu bestimmen. Bei einer einzelnen Mittelstange ist es z.b. egal, wo der Bund mit der Blockseilrolle sitzt, solange er höher als 326 cm sitzt. Hier beziehen wir uns auf eine normale Jurte, ca. 600 cm Durchmesser, Dach mit Traufkante, Seitenhöhe 165 cm, mit Jurtenspinne.

Einfluss auf die Höhe hat vor allem die Seitenhöhe deiner Jurte, das Baujahr des Daches, bzw. deiner Kohtenblätter und deine Kunst des Aufbaus. Nutzt du ein Zweibein zum Aufstellen der Jurte, dann kommst du ungefähr auf die im Bild gezeigten Maße. Wichtig ist aber auch deine Entscheidung, wieviel Abstand die Rauchlochabdeckung zum Dach haben soll, denn das ändert nochmal alles.

Eine Formel für die Bundhöhe
Wir haben versucht, dies für dich in eine Formel zu packen. Die Variablen sind hier die Seitenhöhe , und der Abstand zwischen Rauchloch und Abdeckplane . Die Dacherhöhung in der Mitte der Jurte nehmen wir mit ca. 80 cm an, die Höhe der Abdeckplane ebenfalls mit ca. 80 cm.

Damit können wir in Summe die Bundhöhe ausrechnen. Wenn wir jetzt noch einen Abstand der beiden Mittelstangen für die Feuerstelle festlegen, dann können wir mit der Formel die Länge der Mittelstangen berechnen und festlegen, wo dort der Bund liegen soll.

So genau die Rechnung in der Formel jedoch erscheint, denke daran, dass du mit Naturmaterialien arbeitest, die großen Toleranzen unterliegen. Der Wert, den du dir errechnet hast gilt als Anhaltspunkt. Eventuell musst du beim Aufbau nochmal entsprechend korrigieren.