Vier Großjurten mit Kohte

From Jurtenland-Wiki
Jump to: navigation, search
Aufbauanleitung für vier Großjurten mit Kohte in der Mitte, Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten1.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten2.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten3.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten4.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten5.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten6.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten7.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten8.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten9.jpg
Foto: Florian Deppert
Datei:Aufbauviergroßjurten10.jpg
Foto: Florian Deppert

Die „Viererjurte“ ist eine Konstruktion aus vier Superjurten und einer Kothe. Die Jurten-dächer werden so miteinander kombiniert, dass in der Mitte ein Loch in der Größe iener Kothe entsteht Diese wird durch eine Hochkothe abgedeckt. Es finden bis zu 280 Personen (auf dem Boden sitzend) Platz in dieser Konstruktion. Die Grundfläche beträgt ca. 200 qm.

Stückliste

  • 4 x Jurtendach 800 cm, ohne Traufkante
  • 4 x Jurten-Abdeckplane
  • 4 x Kreuze/Spinnen (8-fach)
  • 4 x Kothenblätter
  • 1 x Kohten-Abdeckplane
  • 1 x Kohtenkreuz
  • 40 x Viereckzeltbahn - hoch (oder entsprechende Menge Doppelzeltbahnen)
  • 4 x Quadratplane
  • 36 x Seitenstangen - hoch (Wenn die Konstruktion ohne Quadratplanen in den ecken aufgebaut werden, werden 40 Seitenstangen benötigt)
  • 40 x Heringe (lang)
  • 40 x Abspannseile
  • 8 x Gewindeschrauben mit Muttern und Unterlegscheiben


Diese Konstruktion hat eine Grundfläche von über 75 m². Damit ist sie in aller Regel bei der örtlichen Baubehörde anzuzeigen. Bitte beachte hierzu auch den Leitfaden Sicherheit bei Schwarzzelten und  Rechtliches zu Jurtenburgen