Verwendungen

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kohte und Jurte sind sehr wandelbare Zelte. Sie lassen sich auf sehr vielfältige Art und Weise verwenden. Neben dem ursprünglichen Gebrauch als Schlafzelt und Aufenthaltszelt bieten Sie sich für folgende Verwendungen an.

Schlafzelt

In einer Kohte schlafen mit Gepäck bis zu 5 Erwachsene oder 8 Kinder. In einer Jurte (600 cm) haben 8 bis 10 Erwachsene gut Platz zum Schlafen.

Aufenthaltszelt

Sogar die kleine Kohte eignet sich für bis zu vier Personen gut als Aufenthaltszelt. Es bleibt Platz für ein Feuer und besonders im Winter bietet die Kohte so nicht nur Schlafmöglichkeit, sondern auch Lebensraum.

Marktstand

Für einen Marktstand ist es wichtig, die richtigen Einblicke in das angebotene Sortiment zu bieten. Mit den hohen Seitenwänden bietet eine Jurte Stehhöhe über die volle Fläche und die vielfältige Möglichkeit beliebig viele Seitenwände einzusetzen, bzw. zu entfernen. Mit einem Jurtengerüst kann die Jurte auch auf einem befestigten Platz aufgestellt werden.

Mittelalterzelt

Bei einem Mittelalterzelt kommt es sehr auf das Ambiente an. Es muss sich in das Gesamtkonzept eines Marktes und/oder einer Gruppe einfügen. Eine schwarze Jurte ist sehr wandelbar und mit der entsprechenden Dekoration thematisch gut zu gestalten. Feuer und Mittelalter gehören unabdingbar zusammen. So ist zum Beispiel die Jurte eine gute Behausung für eine Schmiede oder für eine Kochstelle.

Bühnenbild

Nicht nur bei Veranstaltungen von Pfadfindern werden die Planen von Kohte und Jurte gerne als Bühnenbild verwendet. Einzelne Seitenplanen können zu beliebig großen Flächen kombiniert werden und erzeugen einfach schwarze Hintergründe in der passenden Größe. Mit der Option des Jurtengerüst lassen sich auch ganze Jurten für eine Bühnendekoration verwenden.

Schutzdach

Ohne Seitenwände gibt eine Jurte ein gutes Schutzdach oder Sonnensegel ab. Lediglich bei starkem Wind ist auf eine sichere Abspannung zu achten, da die Jurtendächer dem Wind eine gute Angriffsfäche bieten.