Schneeflöckche, Weißröckchen

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schneeflöckche, Weißröckchen

Datei:Schneeflöckche, Weißröckchen.jpg

Text H. Haberkorn
Melodie Volkslied
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von David Göhler
% Kontakt: pirat@online.de

\version "2.16.0"
\header {
%  title = "Schneeflöckchen, Weißröckchen" 	  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: H. Haberkorn"		          % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Altes Volkslied"			  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}


akkorde = \transpose d c \chordmode { \germanChords
  s4 d2. a2. a2.:7 d2. d2. g2. d2 a4:7 d2
}

melodie = \transpose d c \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 3/4
  \tempo 4 = 110
  \key d\major
  \partial 4
  \autoBeamOn
	fis8( g) a4 a b e, e e8( fis) g4 g a \break
	fis2\breathe fis8( g) a4 a d cis b a8(g) fis4 g e d2
  \bar "|."
}

text = \lyricmode {
 \set stanza = "1."
	Schnee -- flöck -- chen, Weiß -- röck -- chen, da kommst du ge --
	schneit. Du kommst aus den Wol -- ken, dein Weg ist so weit. 
}

%{
wdh = \lyricmode {
  Es war so fin -- ster und auch so bit -- ter kalt.
}
%}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
    %\new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


2. Komm, setz dich ans Fenster,
du lieblicher Stern.
Malst Blumen und Blätter,
wir haben dich gern.

3. Schneeflöckchen, du deckst uns
"die Blümelein zu.
Dann schlafen sie sicher
in himmlischer Ruh.