In einem kühlen Grunde

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
In einem kühlen Grunde

Datei:In einem kühlen Grunde.jpg

Text Friedrich Glück (1793-1840)
Melodie Joseph von Eichendorff (1759-1857)
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von David Göhler
% Kontakt: david@dgoehler.de

\version "2.16.0"
\header {
%  title = "In einem kühlen Grunde"     	      % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt. 
%  subtitle = " "			      % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Melodie: Friedrich Glück (1793-1840)" % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel. 
%  meter = "" 				      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter. 
%  composer = "Text: Joseph von Eichendorff (1759-1857)"       % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel. 
%  arranger = "" 			      % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten. 
  tagline = "" 
	    				      % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
	    				      % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei 
					      %	seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
} 


% Akkorde für die Gitarrenbegleitung
akkorde = \transpose f f \chordmode {
  \germanChords
	s8 f2. c2. f4. c4. f2. c4. g4.:m f4. g4.:m f4. c4. f2. c4. g4.:m f4. g4.:m f4. c4. f2 s8
}


melodie= \transpose f f \relative c' {
        \clef "treble"
        \key f\major
        \time 6/8
        \tempo 4 = 100
        \autoBeamOff
 		\partial 8
		  c8 f4 f8 f (e) f g4 (e8) c4 \breathe c8 f4 f8 g (f) g a4. ~ a8 r a
		  a (g) g g (a) bes c4. d,4 \breathe g8 f4 f8 g (f) g a4. ~ a8 r a 
		  a (g) g g (a) bes c4 (f8) d (bes) \breathe  g f4 f8 a4 g8 f4. ~ f8 r
		\bar "|."
}


text = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
	In ein -- nem küh -- len Grun -- de, da geht ein Müh -- len -- rad; mein'
	Lieb -- ste ist ver -- schwun -- den, die dort ge -- woh -- net hat; mein'
	Lieb -- ste ist ver -- schwun -- den, die dort ge -- woh -- net hat.
}


\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
    % \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh } % auskommentieren, wenn Text zweizeilig gesetzt wird
  >>
  \layout { }
}

\score {
  \unfoldRepeats
  <<
        \new ChordNames { \akkorde }
        \new Voice = "Lied" { \melodie }
  >>    
  \midi { }
}


2. Sie hat mir Treu' versprochen,
gab mir ein'n Ring dabei;
sie hat die Treu' gebrochen,
mein Ringlein sprang entzwei.
Sie hat die Treu' gebrochen,
mein Ringlein sprang entzwei.

3. Ich möcht' als Spielmann reisen
weit in die Welt hinaus,
und singen meine Weisen,
und geh'n von Haus zu Haus.
Und singen meine Weisen,
und geh'n von Haus zu Haus.

4. Ich möcht' als Reiter fliegen
wohl in die blut'ge Schlacht,
um stille Feuer liegen
im Feld bei dunkler Nacht.
Um stille Feuer liegen
im Feld bei dunkler Nacht.

5. Hör ich das Mühlrad gehen,
ich weiß nicht, was ich will;
ich möcht' am liebsten sterben,
da wär's auf einmal still.
Ich möcht' am liebsten sterben,
da wär's auf einmal still.