Im schönsten Wiesengrunde

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Im schönsten Wiesengrunde

Datei:Im schönsten Wiesengrunde.jpg

Text Wilhelm Ganzhorn (1853)
Melodie Volksweise (19. Jhd)
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von Michael Nausch
% Kontakt: michael@nausch.org (PGP public-key 0x2384C849) 

\version "2.16.0"

\header {
%  title = "Im schönsten Wiesengrunde"		  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "		                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: Wilhelm Ganzhorn (1853)"	  % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Melodie: Volksweise (19. Jhd)"	  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  composer = " "
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}

akkorde = \transpose es d \chordmode {
  \germanChords
  \partial 4 % 1/4 Auftakt
	s4 ees2. bes,4:7 ees1 aes2. ees4 bes,1 ees1 c2:m f4:m aes,4:6 ees2 bes,2:7 ees1
	bes2. bes4:9 ees1:4 s c2:m f4:m aes,4:6 ees2 bes,2:7 ees2
	% ees2. bes4:7 ees1 aes2. ees4 bes1 ees1 c2:m f4:m aes4:6 ees2 d:7 ees1
	% bes2. bes4:9 ees1 s1 c2:m f4:m aes4 ees2 bes2:7 ees2 s
  %\repeat "volta" 2 {   }
}


melodie = \transpose es d \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 4/4
  \tempo 4 = 100
  \key es\major
  \autoBeamOff
  \partial 4 % 1/4 Auftakt
	ees8 ([g]) bes4. c8 bes4 aes g4. (f8) ees4 \breathe bes'
	c bes aes g f2 r4 bes bes bes bes ees
	ees2 c4 f ees2 d ees r4 bes8. g16
	g8. f16 f2 c'8. aes16 aes8. g16 g2 \breathe ees8 ([g])
	bes4 bes bes ees ees2 c4 f ees2 d ees r      
  %\repeat "volta" 2 {  }
  \bar "|."
}


text = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
	Im schön -- sten Wie -- sen -- grun -- de ist mei -- ner Hei -- mat Haus;
	da zog ich man -- che Stun -- de ins Tal hin -- aus. Dich, mein stil -- les Tal,
	grüß' ich tau -- send mal! Da zog ich man - che Stun -- de ins Tal hinaus.  
}


wdh = \lyricmode {
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
%    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \layout { }
}

\score {
  \unfoldRepeats
  <<
        \new ChordNames { \akkorde }
        \new Voice = "Lied" { \melodie }
  >>    
  \midi { }
}


Muß aus dem Tal jetzt scheiden,
wo Alles Lust und Klang;
das ist mein herbstes Leiden,
mein letzter Gang.
Dich, mein stilles Tal,
grüß' ich tausendmal!
Das ist mein herbstes Leiden,
mein letzter Gang.

Sterb' ich, in Tales Grunde
will ich begraben sein;
singt mir zur letzten Stunde
beim Abendschein:
Dich, mein stilles Tal,
grüß' ich tausendmal!
Singt mir zur letzten Sunde,
beim Abendschein.