Horch, was kommt von draußen rein

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horch, was kommt von draußen rein

Datei:Horch, was kommt von draußen rein.jpg

Text & Melodie Volkslied aus Schwaben
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von David Göhler
% Kontakt: pirat@online.de

\version "2.16.0"
\header {
%  title = "Horch, was kommt von draußen rein" 	  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                                  % weitere zentrierte Überschrift.
  %  poet = "Text: "			          % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Volkslied aus Schwaben"		  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}


akkorde = \transpose d c \chordmode { \germanChords
  d1 a2 d d1 a2 d g1 d a d g d e2:m a d1
}

melodie = \transpose d c \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 2/4
  \tempo 4 = 110
  \key d\major
%  \partial 8
  \autoBeamOff
	d8 e fis g a b a4 g8 e cis'4 a8 fis d'4\breathe \break
	d,8 e fis g a b a4 g8 e cis' e d4 r4 \break 
	b b	d cis8( b) a4 fis a2\breathe g4 e cis'2 a4 fis d'2\breathe\break
	b4 b d cis8( b) a4 fis a2\breathe g4 e cis'4 e d2 ~ d4 r
  \bar "|."
}

text = \lyricmode {
 \set stanza = "1."
  Horch, was kommt von drau -- ßen rein? Hol -- la -- hi, ho -- la -- ho!
  Wir wohl mein Feins -- lieb -- chen sein, hol -- la -- hi -- a -- ho! Geht vor --
  bei und schaut nicht rein? Hol -- la -- hi, hol -- la -- ho!
  Wird's wohl nicht ge -- we -- sen sein, hol -- la -- hi -- a ho! __ 
}

%{
wdh = \lyricmode {
  Es war so fin -- ster und auch so bit -- ter kalt.
}
%}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
    %\new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


Leute haben's oft gesagt,"
was ich für ein Liebchen hab'!"
Lass sie reden, schweig fein still,"
kann ja lieben, wen ich will!"

Wenn mein Liebchen Hochzeit hat,"
ist für mich ein Trauertag."
Geh' dann in mein Kämmerlein,"
trag' den Schmerz für mich allein."

Wenn ich mal gestorben bin,"
trägt man mich zum Friedhof hin."
Setzt mir einen Leichenstein,"
Rosen und Vergissmichmein."