Hersteller

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die erste echte Serienfertigung von Kohte und Jurte begann 1952 bei der Firma Stromeyer am Bodensee. Fünf Jahrzehnte wurden die Planen dort fast unverändert produziert. Mit der steigenden Bekanntheit und wachsendem Bedarf kamen in den 80er Jahren mit Troll und Rainbow zwei alternative Hersteller mit veränderten Konzepten auf den Markt.

Die Firma Stromeyer wurde 2000 von der Mehler AG übernommen. Die Schwarzzeltproduktion wurde vorübergehend eingestellt.

Der heutige Marktführer Tortuga entstand dadurch, dass sich die ehemaligen Mitarbeiter von Stromeyer 2001 selbstständig gemacht hatten und die Tradition von Kohte und Jurte nun fortführen.

Seit 2007 bietet die Firma Technolen unter dem alten Markennamen Stromeyer ebenfalls wieder Kohten und Jurten an.

Zubehör

Ursprünglich wurde das benötigte Zubehör in den Gruppen selbst gefertigt, die mit Kohte oder Jurte unterwegs waren. Ein paar Seile und Stöcke waren ausreichend. Mit den Jahren hat sich aber auch hier ein Sortiment an Zubehör herausgebildet, welches von Firmen wie z.B. Die Jurte von Norbert Tautorat alias Zwecke oder E. Engel GmbH, hergestellt wird.