G-Stove

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
G-Stove Heat View
G-Stove Heat View

Wie heize ich meinen G-Stove richtig an?

Anleitung des Herstellers zum Anheizen des Zeltofens

Um einen wunschgemäßen Betrieb des G-Stove Tipiofens zu gewährleisten, es ist es extrem wichtig, diesen auch richtig anzuheizen. Im folgenden Text möchten wir hier eine kleine Hilfestellung dazu geben.

Zuerst solltet ihr aber den Schornstein korrekt am Ofen montieren und die zwei beiliegenden Ofenroste in die Brennkammer einlegen.

Doch nun zum eigentlichen Anheizvorgang:

Ihr benötigt auf jeden Fall fein gespaltenes Anmachholz (1 bis 1 1/2 Hände voll) und optimalerweise einen Würfel handelsüblichen Kaminanzünder.

Ihr schichtet das Anmachholz locker über dem Kaminanzünder auf.

Nach dem Anzünden des Kaminanzünders ist die Ofentür zu schließen und zu verriegeln.

Falls die Veriegelung der Ofentür etvas locker ist, lässt sich diese relativ einfach durch Drehen an der Feder wieder fest stellen.

Die Lüftungsöffnung der Zuluftregulierung muss komplett geöffnet sein.

Es sollte sich nun schnell eine große Hitze im Ofen entwickeln und die Abgase ausschließlich durch das Ofenrohr entweichen.

Erst, wenn das Anmachholz wirklich voll in Flammen steht, solltet ihr vorsichtig ein Stück trockenes Brennholz (Laubholz ist hier zu bevorzugen) nachlegen, um den Normalbetrieb des Ofens einzuleiten.

Ihr solltet die Zuluftregulierung des Ofens noch so lange komplett geöffnet lassen, bis auch das nachgelegte Holzstück gut Feuer gefangen hat und erst danach damit anfangen, die Zuluft langsam herunter zu regeln.

Wir hoffen, diese kurze Anleitung hilft euch weiter.

Viel Spaß beim Heizen!

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise des Herstellers für den G-Stove

Zur sicheren Handhabung des Zeltofen G-Stove gibt der Hersteller folgende Hinweise mit:

Beachten Sie diese Hinweise bitte im eigenen lnteresse um Schaden und Unfälle zu vermeiden. Die Benutzung des Zeltofens erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

  • Überzeugen Sie sich vor der Inbetriebnahme des Ofens von seinem einwandfreien Zustand.
  • Stellen Sie den Ofen auf eine feuerfeste Unterlage oder auf einen Untergrund der kein Feuer fangen kann.
  • Betrieben Sie den Ofen nicht zu nahe an brennbaren Materialien.
  • Nutzen Sie den Ofen nicht bei extremen Wetterlagen.
  • Benutzen Sie nur geeigneten Brennstoff Benutzen Sie ausschließlich trockenes Holz, vorzugsweise von Laubbäumen. Verwenden Sie auf keinen Fall Briketts oder Kohlen.
  • Lassen Sie den Ofen nicht unbeaufsichtigt brennen.
  • Kontrollieren Sie täglich die Verschmutzung des Schornsteins und des ggf. angebrachten Funkenfängers und reinigen Sie diese bei Bedarf.
  • Betreiben Sie den Ofen nur in geeigneten Zelten, die auch für den Betrieb eines Ofens vorgesehen sind. Nutzen Sie für die Durchführung des Schornsteins durch die Zelthaut ein Hitzeschutzrohr. Weiterhin empfiehlt sich die Verwendung eines Funkenfängers als Schornsteinabschluss.
  • Eine Benutzung des Ofens in Räumen ist nicht zulässig.
  • Halten Sie für Notfälle ein Messer zur Selbstrettung bereit.
Foto: Lars Beyer
Foto: Lars Beyer
Foto: Lars Beyer
Foto: Lars Beyer
Foto: Lars Beyer
Foto: Lars Beyer
Foto: Lars Beyer
Foto: Lars Beyer

Bezugsquelle