Feuerhand 276

From Jurtenland-Wiki
Jump to: navigation, search

Hinweise zum Gebrauch

  • Überfüllen vermeiden: Die maximale Füllmenge beträgt 300 Milliliter (bis zur ersten Rundung des Tanks).
  • Nach dem Befüllen darf die Laterne nur aufrecht stehen oder hängen: Anhand der Skizze siehst du, dass der Brennstoff durch das nicht geschlossene System austreten kann, wenn er in der Laterne hin und her schwappt. Bewege deine Sturmlaterne nach dem Befüllen also nicht mehr! Vor dem Transport muss das Petroleum vollständig entfernt werden.
  • Setze deine Laterne keinen großen Temperaturunterschieden aus: Durch starke Temperaturschwankungen kann sich das Öl ausdehnen, es fängt an zu kriechen. Befülle deine Laterne also etwa immer unter den Umständen, unter denen du sie auch betreiben möchtest.
  • Drehe den Docht ordnungsgemäß zurück: Ist der Docht nach dem Erlöschen nicht ausreichend zurückgedreht, transportiert er aufgrund der Kapillarwirkung weiterhin Brennstoff, der anschließend über den Brenner außen am Tank herunterläuft.

Siehe auch