Es wird scho glei dumpa

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Es wird scho glei dumpa

Datei:Es wird scho glei dumpa.jpg

Text & Melodie südtiroler Volkslied
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von Michael Nausch
% Kontakt: michael@nausch.org (PGP public-key 0x2384C849) 

\version "2.16.0"
\header {
%  title = "Es wird scho glei dumpa"           % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt. 
%  subtitle = " "			      % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: überliefert"                 % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel. 
%  meter = "" 				      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter. 
%  composer = "südtiroler Volkslied" 	      % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel. 
%  arranger = "" 			      % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten. 
  tagline = "" 
	    				      % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
	    				      % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei 
					      %	seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
} 


% Akkorde für die Gitarrenbegleitung
akkorde = \chordmode {
  \germanChords
	s4 g2 d4:7 g2 s8 d8:7 g2 d4:7 g2 d4:7 g2 d4:7
	g2 s8 d8:7 g2 d4:7 g2 s4 s2. d2:7 s4
	g2. d2. g2 d4:7 g2 s8 d8:7 g2 d4:7
	g2 d4:7 g2 d4:7 g2 s4 s4 g4 d4:7 s2
}


melodie= \relative c' {
        \clef "treble"
        \key g \major
        \time 3/4
        \tempo 4 = 100
        \autoBeamOff
	\partial 4
	d4 g g a b8 ([d8]) d4. \breathe c8 b4 b a g2 \breathe d4 g4 g a \break
	b8 ([d8]) d4. \breathe c8 b4 b a g2 \breathe d'4 d b d d8 ([c8]) a4. \breathe c8 \break
	b4 g b a2 \breathe d,4 g4 g a b8 ([d8]) d4. \breathe c8 b4 b a
	g2 \breathe c8 ([fis,8]) g2 a8 ([d,8]) g2 \breathe g8 ([b8]) d4 b8 ([g8]) a8 ([d,8]) g2
	\bar "|."
}


text = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
	Es wird scho glei dum -- pa, es wird scho glei' Nacht,
	drum kimm i zu dir her, mei Hei -- land auf d'Wacht.
	Will sin -- ga a Lia -- dl, dem Lieb -- ling dem gloan,
	du mogst ja net schla -- fa, i hear di scho woan.
	Hei,_ hei hei_ hei schlof_ sias herz -- liabs_ Kind. 
}


\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


Vergiß jetzt, o Kinderl,
dein Kumma, dei Load,
daß du da muasd leidn
im Stall auf da Hoad.
Es ziern ja die Engerl
dei Liagastatt aus,
möcht schena nit sei
drin an König sei Haus.

Schlias zua deine Aigerl
in Ruah und in Fried,
und gib ma szum Abschied
dein Seg'n no grad mid!
Dann wird a mei Schlaferl
so sorgenlos sein,
dann ko i mi ruhig
auf's Niedaleg'n gfrein.