Der Schnitter Tod

Aus Jurtenland-Wiki
(Weitergeleitet von Es ist ein Schnitter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Schnitter Tod

Datei:Der Schnitter Tod.jpg

Text & Melodie Volkslied, 17. Jhd
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex 84
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock ja
Schwarzer Adler x
Wandervogel ja
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x


\version "2.12.3"

\language "deutsch"

\header {
  tagline = ""
}

\layout {
  indent = #0
} 

akkorde = \chordmode {
    \germanChords
    \set chordChanges = ##t
    s4 e1*3/4:m d h:m e:m g d g g g g d d c c h:7 h:7 e1:m d2 e:m
}

global = {
  \autoBeamOff
  \tempo 4 = 100
  \time 6/4
  \key g \major
}

melodie = \relative c' {
  \global
  \partial4 e4
  e2 g4 fis2 e4
  d2 c4 h2 h'4
  h4. a8 g4 a4.( g8) fis4
  g2. r2 h4
  h4. a8 h4 g4. a8 h4
  a4. g8 a4 fis4. g8 a4
  g4. fis8 g4 e4. fis8 g4
  fis4. e8 fis4 d2 h4\fermata
  \bar "||"
  \time 4/4
  h'4 h a g
  fis4. fis8 e2
  \bar "||"
  \time 6/4
  r1 r4
  \bar "|."
}


text = \lyricmode {
Es ist ein Schnit -- ter, der heißt Tod,
hat Ge -- walt vom höchs -- ten Gott,
heut wetzt er das Mes -- ser,
es schneidt schon viel bes -- ser,
bald wird er drein schnei -- den,
Wir müs -- sens nur lei -- den.
Hü -- te dich schöns Blü -- me -- lein!
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
  >>
%\midi {}
\layout {}
}

\score {
  <<
%    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
  >>
\midi {}
%\layout {}
}


2. Was heut noch grün und frisch da steht,
wird morgen schon hinweggemäht:
Die edlen Narzissen,
Die Zierden der Wiesen,
Die schön' Hyazinthen,
Die türkischen Binden.
Hüte dich schöns Blümelein!

3. Viel hundert tausend ungezählt,
Was nur unter die Sichel fällt:
Ihr Rosen, ihr Liljen,
Euch wird er austilgen
Auch die Kaiser-Kronen,
Wird er nicht verschonen.
Hüte dich schöns Blümelein!

4. Das himmelfarbe Ehrenpreis,
Die Tulipanen gelb und weiß,
Die silbernen Glocken,
Die goldenen Flocken,
Senkt alles zur Erden,
Was wird daraus werden?
Hüte dich schöns Blümelein!

5. Ihr hübsch Lavendel, Rosmarein,
Ihr vielfärbige Röselein,
Ihr stolze Schwertliljen,
Ihr krause Basiljen,
Ihr zarte Violen,
Man wird euch bald holen.
Hüte dich schöns Blümelein!

6. Trotz! Tod, komm her, ich fürcht dich nicht,
Trotz, eil daher in einem Schnitt.
Werd ich nur verletzet,
So werd ich versetzet
In den himmlischen Garten,
Auf den alle wir warten.
Freu dich du schöns Blümelein.

siehe auch