Eingang

From Jurtenland-Wiki
Jump to: navigation, search

Kohten-Eingang

Ein fünftes Kohtenblatt ergibt einen wunderbaren Eingang, Foto: Stefan Darmstädter
Noch eine Kohte mit fünftem Kohtenblatt als Überdachung für den Kohteneingang

Am einfachsten kommst du in deine Kohte, indem du eine oder auch mehrere der Verbindungen zwischen den Kohtenblättern öffnest und zwischen zwei Seiten hindurch schlüpfst. Ist die Kohte weit genug geöffnet, kommsen sogar große Menschen hinein ohne sich großartig bücken zu müssen. Einzig bei strömendem Regen mag es etwas unangenehm sein, wenn durch die offene Verbindung Wasser ins Zelt läuft. Wobei sich auch das aushalten lässt, wenn man sich in der Kohte gut einrichtet.

Als Regenschutz gibt es verschiedene Lösungen. Eine Variante ist ein weiteres Kohtenblatt als Markise zu verwenden und so einen Überdachung des Eingans zu schaffen.

Kohte mit Eingangsblatt

Das modulare System bietet zudem spezielle Kohtenblätter mit Reißverschluss und eine kleinen Überdachung darüber.

Richtig komfortabel wird es dann einem Vorbau-Kohtenblatt. Damit hast du viel mehr Platz in der Kohte, die sich aber selbst schon nicht mehr ähnlich sieht, sondern fast zu klassischen Gruppenzelt mutiert.

Vorbau-Kohtenblatt
Kohte mit Vorbau-Kohtenblatt

Jurteneingang

Siehe auch