Der Kuckuck und der Esel

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Kuckuck und der Esel

Datei:Der Kuckuck und der Esel.jpg

Text Hoffmann von Fallersleben (1798–1874) 1835
Melodie Carl Friedrich Zelter (1758–1832)
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von David Göhler
% Kontakt: pirat@online.de

\version "2.16.0"

\header {
%  title = "Der Kuckuck und der Esel"		  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: Hoffmann von Fallersleben 1850"   % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Melodie: K. Fr. Zelter" 	  	 	  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = ""
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}

akkorde = \transpose g f \chordmode {
  s4 g1 d:7 s1 g1 s1 d:7 s1 g g4 d g c g2. c4 g2 d g
}

melodie = \transpose g f \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 4/4
  \tempo 4 = 160
  \key g\major
  \partial 4
  \autoBeamOff
    d'4 b d b d c c r c a c a c b2 r4  
    d8( c) b4 b b b c c r c8( b) a4 a a a b b r g 
    g a b c d4.( e8 d4) \breathe c b b a a g2
%  \break
  \bar "|."
}
text = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
  Der Ku -- chuck und der E -- sel, die hat -- ten gro -- ßen Streit, 
  wer wohl am bes -- ten sän -- ge, wer wohl am bes -- ten sän -- ge zur schö -- nen Mai -- en -- zeit, 
  zur schö -- nen Mai -- en -- zeit
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


2. Der Kuckuck sprach: Das kann ich!
und hub gleich an zu schrein:
Ich aber kann es besser,
ich aber kann es besser!
Fiel gleich der Esel ein,
fiel gleich der Esel ein.

3. Das klang so schön und lieblich,
so schön von fern und nah,
sie sangen alle beide,
sie sangen alle beide:
Kuckuck, kuckuck, i-a
kuckuck, kuckuck, i-a!

siehe auch