In einem Harung, jung und schlank

Aus Jurtenland-Wiki
(Weitergeleitet von Der Harung und die Flunder)
Wechseln zu: Navigation, Suche
In einem Harung, jung und schlank

Datei:In einem Harung, jung und schlank.jpg

Text & Melodie Volkslied
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex 324
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg 149


\version "2.12.3"

\language "deutsch"

\header {
  tagline = ""
}

\layout {
  indent = #0
} 

akkorde = \chordmode {
    \germanChords
    \set chordChanges = ##t
    s1 g d:7 d:7 g g d:7 d:7 g
    c g d:7 g d:7 g
}

global = {
  \autoBeamOff
  \tempo 4 = 100
  \time 4/4
  \key g \major
}

melodie = \relative c' {
  \global
  r2 r8 d8 e fis
  g4 g fis e
  fis fis fis fis
  d fis fis4. d8
  g4 g g8 d e fis
  g4 g fis e
  fis fis fis fis
  d fis fis4. d8
  g4 g g8 r8 g4
  \repeat volta 2 {
  a4. g8 fis4 e
  e4 d r8 h'8 h h }
  \alternative {
  {  h4 a r8 d8 d d
  h4 g2 g4 }
  { h4( a c a)
  g4. r8 r2 }
  }
  \bar "|."
}


text = \lyricmode {
In ei -- nen Ha -- rung jung und schlank, zwei, drei, vier,
ß -- ta -- ta, ti -- ral -- la -- la,
der auf dem Mee -- res -- grun -- de schwamm, zwei, drei, vier,
ß -- ta -- ta, ti -- ral -- la -- la,
ver -- lieb -- te sich, o Wun -- der, 'ne ol -- le Flun -- der, 'ne ol -- le Flun -- der,
ver Flun -- der.
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
  >>
\layout {}
}

\score {
  \unfoldRepeats
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
  >>
  \midi { }
}


1. In einen Harung jung und schlank, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
der auf dem Meeresgrunde schwamm, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
verliebte sich, o Wunder, 'ne olle Flunder, 'ne olle Flunder,
verliebte sich, o Wunder, 'ne olle Flunder.

2. Der Harung sprach:"Du bist verrückt, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
Du bist mir viel zu plattgedrückt, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
Rutsch mir den Buckel runter, du olle Flunder, du olle Flunder,
rutsch mir den Buckel runter, du olle Flunder.

3. Da stieß die Flunder auf den Grund, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
wo sie ein großes Goldstück fund, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
Ein Goldstück von zehn Rubel, o Jubel, oh Jubel,
ein Goldstück von zehn Rubel, o Jubel.

4. Da war die olle Schrulle reich, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
da nahm der Harung sie sogleich, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
Denn so ein alter Harung, der hat Erfahrung, der hat Erfahrung,
denn so ein alter Harung, der hat Erfahrung.

5. Und die Moral von der Geschicht': zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala,
Verlieb' dich in 'nen Harung nicht, zwei, drei, vier,
ß-ta-ta, tirallala.
Denn so ein alter Harung, der hat Erfahrung, der hat Erfahrung,
denn so ein alter Harung, der hat Erfahrung.