Bunt sind schon die Wälder

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bunt sind schon die Wälder

Datei:Bunt sind schon die Wälder.jpg

Text Johann G. von Salis-Seewis (1762 - 1834)
Melodie Johann F. Reichardt (1752 - 1814)
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock ja
Schwarzer Adler ja
Wandervogel ja
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung



% Dieses Notenblatt wurde erstellt von Michael Nausch
% Kontakt: michael@nausch.org (PGP public-key 0x2384C849) 

\version "2.16.0"

\header {
%  title = "Bunt sind schon die Wälder"        % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                              % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: Johann G. von Salis-Seewis (1762 - 1834)" % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
  meter = ""                                  % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Melodie: Johann F. Reichardt (1752 - 1814)" % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = ""                               % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                              % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                              % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                              % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}

akkorde = \transpose a g \chordmode {
  a2. d4. a1 s8 d4. a4. 
  e4. b4.:7 e2. a2. d2. 
  b4.:m b4.:7 e2. a4. e4. a2.
}

melodie = \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 6/8
  \tempo 4 = 100
  \key g\major
  \autoBeamOff
	g'4 g8 g (fis) g a4. g \breathe b4 b8 b (a) b c4. b \break
	a4 a8 g (b) cis, d4. r4 r8 b'4 a8 g4 fis8 e4. e \break
	c'4 b8 a (b) g fis4. fis \breathe g8 (b) d d, (e) fis g4. r4 r8
  \bar "|."
}

text = \lyricmode {
  \set stanza = "1."
	Bunt sind schon die Wäl -- der, gelb die Stop -- pel -- feld -- der
	und der Herbst be -- ginnt. Ro -- te Blät -- ter fal -- len,
	grau -- e Ne -- bel wal -- len, küh -- ler weht der Wind.
}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


2. Wie die volle Traube
aus der Rebenlaube
purpurfarbig strahlt!
Am Geländer reifen
Pfirsiche, mit Streifen
rot und weiß bemalt.

3. Flinke Träger springen,
und die Mädchen singen,
alles jubelt froh.
Bunte Bänder schweben
zwischen hohen Reben
auf dem Hut von Stroh.

4. Geige tönt und Flöte
bei der Abendröte
und im Morgenglanz.
Junge Winzerinnen
winken und beginnen
frohen Erntetanz.