Bienenberufe

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tätigkeiten

Die Tätigkeiten der Arbeiterin hängen hauptsächlich von ihrem Alter ab. Sie beginnt schon bald nach dem Schlüpfen mit der Säuberung der Zellen, aus denen gerade junge Bienen geschlüpft sind.

Lebenstag Aufgaben im Bienenvolk
1. bis 3. Tag Säuberung der Zellen, aus denen Bienen geschlüpft sind. Versieht die Zellen mit
einem dünnen Propolisfilm, um sie für die neue Eiablage der Königin herzurichten
4. bis 5. Tag Vorbereitung der Pollennahrung für die Larven und deren Versorgung
6. bis 13. Tag Futtersaftdrüsen sind im Kopf der Biene entwickelt. Versorgung der allerjüngsten
Larven und Versorgung der Königin mit Futtersaft
14. bis 16. Tag Ausscheidung von Wachs, Bau von Waben und Verdeckeln der Brut
17. bis 19. Tag Wachbiene am Eingang des Bienenstocks. Vorbereitung zur Trachtbiene.
Futtersaft- u. Wachsdrüsen bilden sich zurück
ab 21. Tag Ausschließliche Tätigkeit: Sammelt Pollen, Propolis, Wasser und Nektar

Entsprechend dieser Tabelle benutzen Imker auch folgende Bezeichnungen für Arbeiterinnen: Ammenbiene, Stockbiene, Baubiene, Wächterin, Flugbiene, Sammlerin, Kundschafterin, Spurbiene, Wasserholerin.[1]

Berufe

  • Baubiene
  • Ammenbiene
  • Heizerbiene
  • Wächterbiene
  • Tankstellenbiene
  • Fächlerbiene
  • Sammelbiene
  • Abnehmerbiene
  • Spurbiene

Einzelnachweise

  1. Wikipedia