Aufstellstab

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aufstellstab Kastanie
Aufstellstab Kastanie
Aufstellstab Kastanie
Aufstellstab Kastanie

Welcher Aufstellstab ist der richtige? Die Seitenstangen für Jurte und Kohte variieren in Material, Länge und Ausstattung. Je nach Wunsch und Anforderung bleibt also die Qual der Wahl.

Grundsätzlich raten wir immer zur dickeren Variante. Gerade bei den längeren Stahlrohren bringt der größere Durchmesser mehr Stabilität. Bei den dünnen Stangen reicht oft eine starke Böe, um das Teleskop-Element soweit zu verbiegen, dass die Rohre sich nicht mehr verschieben lassen.

Vorteile der teleskopierbaren Aufstellstäbe

  • Bodenunebenheiten lassen sich in einem recht weiten Bereich sehr gut ausgleichen.
  • geringeres Packmaß
  • geringeres Gewicht

Nachteile der teleskopierbaren Aufstellstäbe

  • verlierbare Kleinteile (Rohrschelle und Herzschraube)
  • Pflegeaufwand des Teleskop-Elements
  • Korrosion

Vorteile der Holzstangen

  • passen besser zum Ambiente einer Jurte (zumindest ist dies unser Empfinden)
  • halten mehr Seitenlast bei Sturm aus
  • haben eine größere Auflagefläche und sinken weniger im Boden ein
  • einfach auch selbst herzustellen

Nachteile der Holzstangen

  • großes Packmaß
  • Gewicht
  • Höhenunterschiede können nicht ausgeglichen werden

Aufstellstab, 160 - 250 cm, 28/25 mm, Stahl, dreiteilig, teleskopierbar (Modell Tortuga)

Diese Stange ist standardmäßig im Lieferumfang der Jurten von Tortuga enthalten

Aufstellstab, 160 - 250 cm, 28/25 mm, Stahl, dreiteilig, teleskopierbar (Modell Piper)

Im Unterschied zu der oberen Stange ist dieser Aufstellstab mit einem Tellerfuss ausgestattet. Dessen Vorteil ist, dass die Stange besser auf weichem Boden steht.

Aufstellstab Schlaufenjurte, 120 - 210 cm, 28/25 mm, Stahl, teleskopierbar

Dieser 2-teilige Aufstellstab ist standardmäßig im Lieferumfang der Schlaufenjurte enthalten. Im Unterschied zu den beiden oberen Stäben hat dieser eine gebogene Zeltspitze. Diese gebogene Zeltspitze verhindert, dass das Jurtendach bei starkem Wind von der Spitze des Aufstellstabes rutschen kann. Die Herzschraube sitzt in einer fest angeschweißten Mutter auf dem äußeren Rohr

Aufstellstab, 165 oder 209 cm, 28 mm, Stahl, dreiteilig

Dieser Aufstellstab ist nicht teleskopierbar, lässt sich jedoch in zwei Varianten zusammenstecken.

  • 3-teilig
    • Fuß, 85 cm (plus Tellerfuß)
    • Spitze, 85 cm (plus Zeltspitze)
    • Mitte, 50 cm
  • Packmaß ca. 90 cm

Fuss und Spitze ergeben einen Aufstellstab mit 165 cm

Fuss, Mitte und Spitze ergeben einen Aufstellstab mit 209 cm.

Damit lassen sich Jurten in beiden Standardhöhen aufbauen

Aufstellstab, 165 - 250 cm, 25/22 mm, Stahl, dreiteilig, teleskopierbar

Aufstellstab, 125 - 205 cm, 22/19 mm, Stahl, zweiteilig, teleskopierbar

Aufstellstab, 165 - 250 cm, 22/19 mm, Stahl, dreiteilig, teleskopierbar

Aufstellstab für Hochkohte, 45 cm, 22 mm, Stahl

Dieser Aufstellstab ist für die Seitenwand einer Kohte S45/59. Dieser wird einfach unter die jeweilige Öse gestellt. Das zugehörige Abspannseil sollte am Kohtenblatt befestigt sein.

Aufstellstab für Hochkohte, 70 cm, 22 mm, Stahl

Dieser Aufstellstab ist für die Seitenwand einer Kohte S70/99. Dieser wird einfach unter die jeweilige Öse gestellt. Das zugehörige Abspannseil sollte am Kohtenblatt befestigt sein.

Aufstellstab, Kastanienholz, 160 cm, ca. 40-60 mm

Aufstellstab, Kastanienholz, 210 cm, ca. 40-70 mm

Diese Aufstellstäbe aus Holz sind aus unserer Sicht fast die schönsten Stangen für eine Jurte. Das rustikale Holz hat einfach einen besonderen Charme. Jede Stange ist ein Unikat und je nach Charge unterscheiden sich die Stäbe deutlich. Die Dicke der Stangen liegt in aller Regel zwischen 40 und 70 mm. Sollten sie an der Zeltspitze zu breit sein, so können diese einfach selbst auf das erforderliche Maß verjüngt werden.

Die Länge ist auf eine Jurte mit hohen Seitenwänden und Traufkante ausgelegt. Sollte die Jurte damit Hochwasser haben, so kann die Stange entsprechend zugesägt werden.