Auf der schwäbsche Eisebahne

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf der schwäbsche Eisebahne

Datei:Auf der schwäbsche Eisebahne.jpg

Text & Melodie Volkslied aus Schwaben (1853)
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von David Göhler
% Kontakt: pirat@online.de

\version "2.16.0"

\header {
%  title = "Auf der schwäbsche Eisebahne"	  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: " 			          % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Volkslied aus Schwaben (1853)" 	  	  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}

% Akkorde für die Gitarrenbegleitung
akkorde = \chordmode {
  \germanChords
  g1 c g d2:7 g g1 c g d2:7 g
}
melodie = \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 2/4
  \tempo 4 = 90
  \key g\major
  \autoBeamOff
    d8. d16 d8 d d d g g \breathe e8. e16 e8 e e e a a \breathe \break
    b8. a16 b8 a a g d4 \breathe d8 d e fis g g g4 \breathe \break
    d8 d d d d d g4 \breathe e8 e e e e e a4 \breathe \break
    b8. a16 b8 a a g d4 \breathe d8 d e fis g g g4
%  \break
  \bar "|."
}
text = \lyricmode {
 \set stanza = "1."
   Auf der schwäb -- sche Ei -- se -- bah -- ne, gibt's gar vie -- le Halt -- sta -- tio -- ne,
   Schtue -- gert, Ulm und Bi -- ber -- ach, Mek -- ke -- beu -- re, Dur -- les -- bach.
   Rul -- la, rul -- la, rul -- la -- la, rul -- la, rul -- la, rul -- la -- la,
   Schtue -- gert, Ulm und Bi -- ber -- ach, Mek -- ke -- beu -- re, Dur -- les -- bach.

}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


2. Auf der schwäbsche Eisebahne, gibt es viele Restauratione,"
wo ma esse, trinke ka, was der Mage ma."
Rulla, rulla, rullala, rulla, rulla, rullala,"
wo ma esse, trinke ka, was der Mage ma."

3. Auf der schwäbsche Eisebahne, braucht ma keine Postilione,"
Was uns sonst das Posthorn blies, pfeiffet jetzt die Lokomotiv. Rulla ..."

4. Auf der schwäbsche Eisebahne, wollt amal a Bäurle fahre,"
geht an Schalter, lupft de Hut: Oi Billetle, seid so gut! Rulla ..."

5. Eine Geiß hat er sich kaufet, und dass sie ihm nit entlaufet,"
bindet sie de gute Ma, hinten an de Wage a. Rulla ..."

6. Böckli, tu nur woidle springe, 's Futter werd i dir scho bringe,"
Setzt sich zu seinm Weible na und brennts Tubakpfeifle a. Rulla ..."

7. Auf de nächste Statione, wo er will sein Böckle hole,"
findt er nur noch Kopf und Soil, an dem hintre Wagetoil. Rulla ..."

8. Do kriegt er en große Zorne, nimmt den Kopf mitsamt dem Horne,"
schmeißt en, was er schmeiße ka, dem Konduktör an Schädel na. Rulla ..."

9. So, du kannst den Schade zahle, warum bischt so schnell gefahre!"
Du allein bischt Schuld dara, dass i d'Gois verlaure ha! Rulla ..."

siehe auch