Alles neu macht der Mai

Aus Jurtenland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alles neu macht der Mai

Datei:Alles neu macht der Mai.jpg

Text Hermann Adam von Kamp (1796-1867),1829
Melodie Volksweise (18. Jhdt.)
Urheberrecht
Melodie und Liedtext sind Gemeinfrei. Sie können beliebig vervielfältigt und weitergegeben werden.

Mehr dieser Lieder findest du in unserem JuLiBu.

Liederbücher
Codex x
Bulibu I x
Bulibu II x
Liederbock x
Schwarzer Adler x
Wandervogel x
Zupfgeigenhansl x
Jurtenburg x
Lied als PDF im Format A4

Ebersberger Liedersammlung


% Dieses Notenblatt wurde erstellt von David Göhler
% Kontakt: pirat@online.de

\version "2.16.0"

\header {
%  title = "Alles neu macht der Mai"		  % Die Überschrift der Noten wird zentriert gesetzt.
%  subtitle = " "                                  % weitere zentrierte Überschrift.
%  poet = "Text: " 			          % Name des Dichters, linksbündig unter dem Unteruntertitel.
%  meter = ""                                      % Metrum, linksbündig unter dem Dichter.
%  composer = "Volkslied"	 	  	  % Name des Komponisten, rechtsbüngig unter dem Unteruntertitel.
%  arranger = ""                                   % Name des Bearbeiters/Arrangeurs, rechtsbündig unter dem Komponisten.
  tagline = ""
                                                  % Zentriert unten auf der letzten Seite.
%  copyright = "Diese Noten sind frei kopierbar für jedermann – erstellt für www.ebersberger-liedersammlung.de"
                                                  % Zentriert unten auf der ersten Seite (sollten tatsächlich zwei
                                                  % seiten benötigt werden"
}

\layout {
  indent = #0
}


akkorde = \transpose a c \chordmode { \germanChords
  a2 e:7 a e a e:7 a4 e:7 a2 e1 a1. e2:7 a4 e:7 a2
}

melodie = \transpose a c \relative c' {
  \clef "treble"
  \time 2/4
  \tempo 4 = 100
  \key a\major
%  \partial 4
  \autoBeamOff
	e'8 cis cis4 d8 b b4 a8 b cis d e e e4\breathe\break
	e8  cis cis4 d8 b b4 a8 cis e e a,4 r\break
	b8 b b b b cis d4 cis8 cis cis cis cis d e4\breathe\break
	e8  cis cis4 d8 b b4 a8 cis e e a,4 r\break
  \bar "|."
}

text = \lyricmode {
 \set stanza = "1."
	Al -- les neu macht der Mai, macht die See -- le frisch und frei.
	Lasst das Haus, kommt he -- raus! Bin -- det ei -- nen Strauß!
	Rings er glän -- zet Son -- nen -- schein, duf -- tend pran -- gen Flur und Hain:
	Vo -- gel -- sang, Hör -- ner -- klang, tönt den Wald ent -- lang.
}

%{
wdh = \lyricmode {
  Ich weiß wohl, es geht erst um Mit -- ter -- nacht \skip 2 rum.
}
%}

\score {
  <<
    \new ChordNames { \akkorde }
    \new Voice = "Lied" { \melodie }
    \new Lyrics \lyricsto "Lied" { \text }
    %\new Lyrics \lyricsto "Lied" { \wdh }
  >>
  \midi { }
  \layout { }
}


2. Wir durchziehen Saaten grün,
Haine, die ergötzend blüh'n,
Waldespracht, neu gemacht
nach des Winters Nacht.
Dort im Schatten an dem Quell
rieseln munter silberhell
Klein und Groß ruht im Moos,
wie im weichen Schoß

3. Hier und dort, fort und fort,
wo wir ziehen, Ort für Ort,
alles freut sich der Zeit,
die verschönt erneut.
Widerschein der Schöpfung blüht
uns erneuend im Gemüt.
Alles neu, frisch und frei
macht der holde Mai.

Variante in G-Dur



\language "deutsch"
\version "2.18.2"
#(set-global-staff-size 16)
\header {
  tagline = ""
}
%% Voice 1
firstvoice=
\relative c'' {
  \voiceOne
  \autoBeamOff
  \key g \major
  \time 2/4
  d8 h h4 c8 a a4 g8 a h c d d d r
  d8 h h4 c8 a a4 g8 h d d h4 r
  a8 a a a a h c4 h8 h h h h c d4
  d8 h h4 c8 a a4 g8 h d d g,4 r
  \bar "|."
}

%% Voice 2
secondvoice =
\relative c'' {
  \autoBeamOff
  \voiceTwo
  h8 g g4 a8 fis fis4
  h,8 c d e h' h h s
  h8 g g4 a8 fis fis4
  h,8 g' h h g4 s
  fis8 fis fis fis fis g a4
  g8 g g g g a h4
  h8 g g4 a8 fis fis4
  h,8 g' h h h,4
}

%% Chords
songchords =
\chordmode {
  g2 d:7 g g g d:7
  g g d:7 d g g g d:7 g g
}

%% Song Lyrics
firstverse = \lyricmode {
  \set stanza = #"1."
  Al -- les neu macht der Mai,
  macht die See -- le frisch und frei.
  Lasst das Haus, kommt hin -- aus,
  win -- det ei -- nen Strauß!
  Rings er -- glän -- zet Son -- nen -- schein,
  duf -- tend pran -- gen Flur und Hain:
  Vo -- gel -- sang, Hör -- ner -- klang
  tönt den Wald ent -- lang.
}

secondverse = \lyricmode {
  \set stanza = #"2."
  \override LyricText.font-shape = #'italic
  Wir durch -- ziehn Saa -- ten grün,
  Hai -- ne, die er -- göt -- zend blüh'n,
  Wal -- des -- pracht, neu ge -- macht
  nach des Win -- ters Nacht.
  Dort im Schat -- ten an dem Quell,
  rie -- selnd mun -- ter sil -- ber -- hell,
  Klein und Groß ruht im Moos,
  wie im wei -- chen Schoß.
}

thirdverse = \lyricmode {
  \set stanza = #"3."
  Hier und dort, fort und fort,
  wo wir zie -- hen, Ort für Ort,
  wie sich heut' al -- les freut
  die -- ser Früh -- lings -- zeit.
  Stim -- met Ju -- bel -- lie -- der an!
  Sin -- ge je -- der, wie er kann:
  Al -- les neu, frisch und frei
  macht der hol -- de Mai.
}

\score
{
  <<
    \new ChordNames \songchords
    \new Staff="leadsheet"
    <<
      \new Voice="melody" \firstvoice
      \new Voice \secondvoice
    >>
    \new Lyrics \lyricsto "melody" \firstverse
    \new Lyrics \lyricsto "melody" \secondverse
    \new Lyrics \lyricsto "melody" \thirdverse
  >>
  \midi {
    \context {
      \Staff
      \remove "Staff_performer"
    }
    \context {
      \ChordNames
      \remove "Staff_performer"
    }
    \context {
      \Voice
      \consists "Staff_performer"
    }
    \tempo 4 = 84
  }
  \layout {}
}

siehe auch